Analysewerte der Wasserwerke

Analysewerte der Wasserwerke des Trink- und Abwasserzweckverbandes Liebenwalde und des Wasserwerkes Grüneberg
Kriterium Maßeinheit Grenzwert Groß Schönebeck
(12.10.2016)
Liebenwalde
(07.07.2016)
Grüneberg
(10.05.2016)
pH-Wert   6,5 – 9,5 7,63 7,5 7,79
Kalzium mg/l   83,5 75 70,00
Magnesium mg/l   7,39 9,23 5,14
Härte ° dH   13,4 12,6 11,0
Härte mmol/l   2,4 2,3 2
entspricht Härtegrad Mittel Mittel Mittel
Mangan mg/l 0,05 < 0,002 < 0,002 < 0,002
Eisen mg/l 0,20 < 0,001  0,006 < 0,001
Fluorid mg/l 1,50 < 0,1 0,21 0,10
Natrium mg/l 200,00 9,87 11,1 10,70
Chlorid mg/l 250,00 35,8 18,8 17,3
Sulfat mg/l 250,00 51,3 39,3 36,6
Nitrat mg/l 50,00 7,73 3,39 3,8
Ammonium mg/l 0,500 < 0,05 < 0,05 < 0,05
Sauerstoff mg/l   8,32 9,4  

Versorgungsbereiche:

Wasserwerk Liebenwalde: Stadt Liebenwalde, Hammer, Kreuzbruch, Liebenthal, Neuholland und Schluft,
nach Bedarf Groß Schönebeck (Schorfheide), Böhmerheide, Klandorf und Marienwerder.

Wasserwerk Groß Schönebeck (Schorfheide): Groß Schönebeck (Schorfheide), Böhmerheide,
Klandorf, Marienwerder; nach Bedarf Stadt Liebenwalde; Hammer; Kreuzbruch, Liebenthal,
Neuholland und Schluft.

Wasserwerk Grüneberg (Kommunaler Ver- und Entsorgungsbetrieb (KVE) Löwenberger Land):
Ortsteil Freienhagen der Stadt Liebenwalde.

Zugrunde gelegt wird immer die letzte große Analyse.